Open Menu

Claudia Nielsen

Dr.oec.publ.

Büro für Schnittstellen zwischen Politik und Wirtschaft

Damit zusammen kommt, was zusammen gehört: Büro für Schnittstellen

Vernetzen, zusammenbringen, Brücken bauen: Das ist meine Leidenschaft. Meine Kompetenz. Und mein Angebot. Als erfahrene Ökonomin und Politikerin arbeite ich gerne dort, wo Kraft und Dynamik, neue Wege und nachhaltige Erfolge entstehen – an Schnittstellen. Meine Schwerpunktthemen sind

Da kann ich für Sie oder mit Ihnen

Zu meiner Kundschaft gehören: Führungspersonen und Behördenmitglieder, Stiftungspräsident*innen, Baumaterialien-Händler*innen, Apotheker*innen, (Chef-)Ärzt*innen, Kleinunternehmer*innen, Organisationsberater*innen, Zeitschriften und Internet-Portale, Privatpersonen mit Finanzanlage-Fragen, Politiker*innen und andere mehr. 

Wir treffen uns im Sitzungszimmer mit Aussicht, bei Ihnen oder Online. Deutsch, Englisch oder Französisch. Bei Bedarf arbeite ich mit Spezialistinnen und Spezialisten aus meinem Netzwerk.

Überfachlich und persönlich

Ich wandere fürs Leben gerne. Und das sagt eigentlich fast alles.

Denn Wandern – das ist entdecken, sich bewegen und Ziele erreichen. Mit einem Plan und Durchhaltevermögen. Und mit der nötigen Musse, sich auf Neues wirklich einzulassen. Doch wandern, das kann man nicht nur über Stock und Stein, sondern auch in Kulturen. Da setze ich meine Sprachaffinität ein (auch Swahili und Arabisch habe ich mal gebüffelt) und geniesse neue Begegnungen. Kulturen können für Länder stehen, zum Beispiel Südafrika und die Schweiz. Oder Organisationen. Mentalitäten. Menschen. Und natürlich Küchen. 

Das Schöne dabei, besonders für die Wanderin: Kulturen, Landschaften, Menschen und Herausforderungen ändern sich mit jeder Etappe. Und diese Veränderungsprozesse aktiv zu gestalten – neue Wege zu finden, Hürden zu überwinden, Menschen mitzunehmen und am Abend müde und glücklich das gesteckte Ziel zu erreichen – das ist es, was ich kann. Und liebe. Privat. Beruflich. Und vielleicht bald gemeinsam mit Ihnen.

Ausserberuflich mag ich ...

Begegnen

Sei es zufällig, wenn ich zu Fuss in der Stadt unterwegs bin, sei es geplant an einer Ausstellung, einem Zoom-Termin oder einem Vernetzungskaffee - immer wieder gibt es Gelegenheit für ein Gespräch, einen Austausch oder um gemeinsam Plane zu schmieden, Ideen zu entwickeln. Gerne mit Ihnen.

Beschreiben

Über Begegnungen, gelesene Bücher, recherchierte Themen schreibe ich immer mal wieder. Meine Artikel finden Sie hier.

Beschreiten

Zu den Krönungen meiner Auszeit gehörte die Grande Traversata delle Alpi durch den Westteil des italienischen Alpenbogens. Nebst der Schön- und Wildheit der Landschaft und der Freundlichkeit der Menschen haben mich Dichte und Lesbarkeit der Geschichte in Bann gezogen. Die Schweiz und angrenzende Berggebiete lerne ich auf Wanderungen immer besser kennen. Buch- und andere Empfehlungen sind hier.

Bewirten

Fair einkaufen, kochen und Essen gehören mit der ganzen Ernährungsthematik seit Jahrzehnten zu meinen Leidenschaften. Aufgeschrieben hier

Eckpunkte meines Lebenslaufs

Als ehemalige Stadträtin von Zürich (Gesundheitsvorsteherin), Verwaltungs- und Stiftungsrätin sowie Geschäftsführerin habe ich beides: Einen breiten Leistungsausweis. Und ein umfangreiches Netzwerk. Die wichtigsten Meilensteine meines Berufslebens:

2019 -

Inhaberin Büro für Schnittstellen zwischen Politik und Wirtschaft

2010 - 2018: 

Stadträtin von Zürich (Exekutive), Vorsteherin Gesundheits- und Umweltdepartement. Zuständig für die Stadtspitäler, Pflegezentren, Alterszentren, Alterswohnungen, Gesundheitsdienste und Umwelt- und Gesundheitsschutz.

1999 - 2010:

Inhaberin Büro für Schnittstellen zwischen Politik und Wirtschaft: Coaching, Mediation, Öffentlichkeitsarbeit u.a.m. Verwaltungsrätin Hauptgasse 79 AG Solothurn, Präsidentin Genossenschaft Hotel Bergalga, Vorstandsmitglied ABZ Allgemeine Baugenossenschaft Zürich, Geschäftsführerin Oikocredit Deutsche Schweiz

1999 - 2008:

Verwaltungsratspräsidentin Alternative Bank Schweiz (1999 VR-Mitglied, 2000 VR-Vizepräsidentin)

1994–2010:

Gemeinderätin Stadt Zürich, acht Jahre Fraktionsvorstand, drei zweijährige Spezialkommissions-Präsidien, viele gewonnene Abstimmungen. Schwerpunkte: Verkehr, Tiefbau-, Ver- und Entsorgung, Grün- und Freiräume, Energie, Sicherheit

1993–1999:

Parteisekretärin (Geschäftsführerin) Sozialdemokratische Partei Stadt Zürich

1987–1992:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Assistentin Sozialökonomisches sowie Geographisches Institut Universität Zürich

Geboren bin ich in Südafrika, eingewandert als Kleinkind ins St. Galler Rheintal und in die Schulen gegangen in Thalwil, Rüschlikon und Zürich. 
Einen Lebenslauf sende ich Ihnen auf Anfrage gerne zu oder gebe Ihnen Referenzen an. 

Aus- und Weiterbildungen

  • CAS-Kurs «Transkulturelles Coaching und Organisationsberatung», Institut für Führung & Kommunikation Luzern (2020)

  • Zertifikat «Wirksame Führung und Aufsicht von Unternehmen» Universität St. Gallen (2007)

  • Diplom «Mediation in Umwelt, Wirtschaft und Verwaltung» Fachhochschule Nordwestschweiz (2002)

  • Kurse in NGO-Management, Personalführung, Medienarbeit, VR-Führung, Coaching und Online-Coaching u.a.m. (1994 bis heute)

  • Doktorat und Promotion in Umwelt- und Mikroökonomie, Universität Zürich (1993)

  • Lizenziat (Master of Arts) in Volks- und Betriebswirtschaft und Wirtschaftsgeografie, Universität Zürich (1987)

  • Bildungsreisen und Sprachaufenthalte: Südafrika (wiederholt), China (1987), Kenya (1988/89), Burkina Faso (2001/02), Italien (2008), Syrien (2008/09), Uganda (2017)

Selbstbestimmt auch im Alter: Erfolgsfaktoren.

Es tönt einfach, die Erfolgsfaktoren lassen sich in wenige Themenfelder fassen und doch sind die Voraussetzungen nicht für alle gleich - mein Interview bei Helvetic Care.

Whistle Blower: Hinhören bringt's

Wie die deutsche Bezeichnung sagt: Sie geben (oft) Hinweise auf Missstände. Wer rechtzeitig hinhört, bevor der Schaden immer grösser wird, ist im Vorteil. Whistle Blower selber bringen sich mit ihren Hinweisen immer wieder in eine missliche Lage oder verzichten vorsichtshalber aufs Hinweise geben. Rechtsanwalt Ueli Vogel-Etienne und ich fungieren als unabhängige, externe Anlaufstelle im Auftrag von  Unternehmen, Institutionen, NGOs, Gemeinden, Vereinen oder beraten Whistle Blower, diskret, vertraulich und auf Wunsch anonym. Gerne informieren wir Sie

Onlinecoaching? Präsenz- oder Videounterricht?

Was stimmt für Sie? Telefon, Videocall, Treffen in Ihrem Sitzungszimmer, meinem Sitzungszimmer oder auf neutralem Terrain? Meine Erfahrung: Es kommt gar nicht so drauf an und ich richte mich nach Ihren Vorlieben. Für die einen stimmt das, für die anderen ist jenes besser. Die guten Erfahrungen während der Pandemie-bedingten Einschränkungen haben mich bestärkt, das Online-Format vermehrt einzusetzen

Schreiben und lesen

Zu meinen Schwerpunktthemen oder dem Geschehen in Zürich schreibe ich für verschiedene Medien Beiträge und verlinke sie auf meiner Website. Haben Sie sich etwa schon mal gefragt, wo die vielen Daten sind, mit denen wir es ständig zu tun haben? Eine interdisziplinäre Wissenschaftsgruppe hat dies eindrücklich aufgearbeitet.

Bücher zu lesen gehört zum Leben, oder? Gelegentlich empfehle ich eins, die Übersicht ist hier. Es hat auch Kochbücher und Wanderbücher darunter.

Mailing

Wenn Sie gelegentlich von mir hören möchten, abonnieren Sie hier mein Mailing.

Nachgedacht und aufgeschrieben: Mein Blog zu Wirtschaft, Gesundheit, Umwelt und dem bunten Leben.

Liberia kann man anders sehen

Wer sich für den afrikanischen Kontinent interessiert oder dafür, mit welchen Klischees wir ihn sehen, muss dieses Buch anschauen. Jedesmal, wenn ich es in die Hand nehme, inspiriert es mich neu und ich sehe Neues in den gekonnten Fotos. Warum und wie, habe ich in dieser Buchbesprechung ausgelegt

Gut Brot will Weile haben

Hochgezüchtete Mehle, Hefe, die instant aufploppt und viele Zusatzstoffe machen manch heutiges Brot zum schwer verdaulichen Klotz im Bauch. Es geht auch anders, zu haben von der lokalen Bäckerei oder der eigenen Küche. Anleitungen habe ich besprochen.

Boucle de Berne

Ein Pensionierungsprojekt oder einige Vorpensionierungs-Teilprojekte? Dafür eignet sich dieses Wanderbuch. Es ist auch ein Lehrbuch, denn wortwörtlich im Vorbeigehen lässt sich dies und das zum Durchwanderten in Erfahrung bringen. Peter Krebs ist ein guter Schreiber und ein guter Wanderer. Ich kann das Buch nur empfehlen (rechte Spalte).

Hier geht es zu meinem vollständigen Blog.

Kontakt und Impressum

Dr. oec. Claudia Nielsen
Büro für Schnittstellen zwischen Politik und Wirtschaft
Postadresse: Hohlstrasse 86c, 8004 Zürich
Workspace: Prime Tower, Zürich

Kontaktformular

Webdesign Atelier Neukom
Fotos Niklaus Spoerri, BILDERSCHAFFER Regula Schaffer, Lea Meienberg, Claudia Eisenring, Claudia Nielsen
Copyright Claudia Nielsen